Urban Explorer gegen Vandalismus
Urban Explorer gegen Vandalismus

ALDIS mobile Gewitterkarte für Österreich

AIRSOFT, SOFTAIR, MILSIM

Quelle: ascw.at

 

5 Gebote beim Umgang mit Airsoftmarkierern

  1. Richte den Lauf NIE auf Personen oder Tiere.
    Dabei ist es unwichtig, ob der Markierer geladen oder ungeladen ist.
    Ausnahme sind selbstverständlich Spiele, nach dem Spielstart bis zum Spielende.

  2. Sichere stets die Markierer.
    In den Pausen und speziell in den Safezones sollen Markierer immer gesichert sein. Denk jedoch immer daran, dass die Sicherung eines Airsoftmarkierers nicht immer zuverlässig sein muss.

  3. Entnimm das Magazin und entleere die Hop Up Unit.
    Bevor du die Safezone betrittst, entferne dein Magazin aus deinem Markierer und feuere zwei bis drei Schüsse in den Boden in Richtung des Spielfeldes. Das Magazin steckst du NICHT in deinen Markierer zurück.

  4. Finger weg vom Abzug.
    Der Finger befindet sich nur zur Schussabgabe am Abzug. Auch während des Spiels ist dies empfohlen, ansonsten ist der Abzugfinger immer gestreckt.

  5. Weitergabe oder Übernahme.
    Bei jeder Weitergabe oder Übernahme eines Markierers befolge diese Regeln nochmals.

 

Quelle: ascw.at

 

Verhaltensregeln

  •   Airsoft Sport Club Wels Diese Sammlung deckt die grundsätzlichen Regeln ab, die bei jeder unserer Veranstaltungen gelten.
  1. Hab' Spaß!
  2. Gebrauch' deinen Hausverstand.
  3. Ehrlichkeit ist Trumpf.
  4. Achte unsere Gesetze - Teilnahme ab 18! Ausweiskontrollen vorbehalten.
  5. Lass die Babyrasseln zuhause! Pack stattdessen LowCaps oder MidCaps ein, die Härtesten spielen mit RealCaps.
  6. "Ja, natürlich!" kaufst du die BIO-BBs. Dein Garten ist schließlich auch keine Kunststoffdeponie.
  7. Dich stört's noch welche draufzubekommen nachdem's dich schon erwischt hat? - Schrei laut "Hit" und hol deine GELBE Warnweste raus. ASAP!
  8. Es gibt Probleme? Egal welcher Art - unser Staff trägt ORANGE/BLAUE Warnwesten - dort findest du deine Ansprechpartner!
  9. Immer vor Augen halten: Schutzbrille. Mundschutz schadet auch nicht.
  10. Entspannung in den Spielpausen - Mag rausgenommen, Kammer leer, Sportgerät gesichert.
  11. Gentle(wo)man: Beschimpft wird keiner - das macht man wie Männer/Frauen bei Bier/Cocktail am Abend. Gebrüllt wird nur zum Koordinieren!
  12. Du siehst einen Regelverstoß? Klär auf, wies wirklich gemacht wird!
  13. Rauchen - Wenn's sein muss, aber an gekennzeichneten Plätzen! Denke dabei an deine Kippen und lies die nächste Regel!
  14. Leave no trace - Nimm deinen Müll wieder mit heim!
  15. Alkohol - Nur nach dem Spiel!
  16. Illegale Substanzen?! Nicht mit uns! Bleib zuhause, du bringst allen nur Schwierigkeiten!
  17. Gut ausgerüstet? Sportgeräte, Kampfwesten, etc. sind bis zum Spielfeld und zurück zum Auto in deinen Taschen bestens aufgehoben.
  18. Respekt! Gegenüber anderen Spielern, ausgegrenzten Bereichen und den Anweisungen der Veranstalter.
  19. Markierer testen vor dem Spiel und während Pausen - Sehr gerne, aber nutze die festgelegte Shooting Zone. Ist diese nicht markiert, frage die Organisatoren danach.
  20. Energielimits - Nicht dein Geld ist entscheidend, sondern dein taktisches Geschickt gepaart mit deiner körperlichen Leistung:
    • Alles außer Einzelrepetierer - 1.64 Joule (bei 0.2g: 128 m/s bzw. 420 fps; bei 0.25g: 114 m/s bzw. 375 fps)
    • Einzelrepetierer - 2.81 Joule (bei 0.2g: 168 m/s bzw. 550 fps; bei 0.25g: 150 m/s bzw. 492 fps)

FAQ:

  • Toleranzen: Sind schon inkludiert. 400 fps mit 5% Toleranz, also die genannten 420 fps, sind erlaubt.
    Woraus folgt, dass ein Markierer mit 421 fps und 0.20g BBs nicht um 1 fps drüber ist, sondern um 21!
    Zuviel ist Zuviel, egal in welcher Einheit!
  • Darf meine Shotgun also 2.81 Joule haben? Siehe Regel Nr 2.
  • Der Antrieb ist egal, solange du BBs vom Kaliber 6 oder 8 Millimeter damit verstreust und die Energielimits einhältst.